Die schier masslose Überbevölkerung der Erde ist die grundlegende Ursache der Coronapandemie!

 

Die schier masslose Überbevölkerung der Erde
ist die grundlegende Ursache der Corona-Pandemie!
 

 

Berlin-Kreuzberg: Die Bevölkerung Deutschlands wie auch aller Staaten Europas und der ganzen Welt platzt aus allen Nähten!

Rebecca Walkiw, Deutschland

 

Hier auf der Erde haben wir leider vor langer Zeit schon optimale Bedingungen für weltweite Seuchen wie die Coronapandemie selbst geschaffen, und zwar aufgrund der weltweit grassierenden Überbevölkerung, wodurch wir die natürlichen Lebensgrundlagen unzähliger Lebensformen der Erde und auch zahlreiche Errungenschaften der Menschheit bereits unwiderruflich zerstört haben, und nun kriegen wir natürlich die Quittung dafür, denn die mächtigen Abwehrkräfte der Natur lassen uns jetzt durch die stets steigenden Naturkatastrophen jeglicher Art in aller Welt deutlich spüren, dass wir endlich daraus lernen müssen mit den natürlichen Gesetz- und Gebotsmässigkeiten der Schöpfung im Einklang zu leben, damit in Zukunft derartige Seuchen gar nicht erst entstehen, geschweige denn sich weltweit ausbreiten. Und wenn es bis dahin immer wieder mal zu derartigen Ausbrüchen kommt, ist und bleibt es trotzdem wesentlich sinnvoller, solche Seuchen mithilfe einer weltweit vernünftigen Geburtenregelung unter Kontrolle zu bringen, wobei sie in gleichem Masse mit dem Rückgang der Weltbevölkerungszahlen, die heute eine 18fache Überbevölkerung aufweisen, ebenso reduziert werden.

Was jedoch die Entstehung des Coronavirus betrifft, wurde es – den plejarischen Angaben zufolge – bereits Mitte der 1970er Jahre von einem hasserfüllten Amerikaner in Zusammenarbeit mit Mao Zedong in einem Labor in China heimlich gezüchtet, wovon die Regierung Chinas bis zum heutigen Tag keinerlei Ahnung hat.

Siehe dazu: Erklärungen von Ptaah zu den Hintergründen:

012_erklaerungen_von_ptaah-hintergruenden_der_corona-pandemie_de.pdf

Dass jede Pandemie im Grunde jedoch auf die rasant anwachsende Überbevölkerung und deren kriminelle Machenschaften und katastrophale Folgen für sämtliches Leben auf der Erde eindeutig zurückzuführen ist, – zumindest für jene, welche das Leben um sich mit offenen Sinnen betrachten – wird heute totgeschwiegen, auch wenn Überbevölkerungsleugner und gesetzwidrige Migrationsbefürworter diese Wahrheit vehement bestreiten, und zwar getreu dem Motto: ‹Gehet hin und vermehret euch›, und das obwohl jeder heute eigentlich wissen müsste, dass eine solche Pandemie bei einer naturgerechten Bevölkerungszahl der Erde, die bei 500 Millionen bis allerhöchstens 2 Milliarden Menschen liegt, weitaus einfacher einzudämmen wäre als bei der aktuellen Bevölkerungszahl von über 9 Milliarden Menschen, die noch weiterhin ohne jegliche Kontrolle lawinenartig anwächst. Und darum ist eine wahrheitlich-fortdauernde Aufklärung aller Völker und Menschen dieser Welt in bezug auf die Überbevölkerung und deren Auswirkungen auf sämtliches Leben der Erde von grösster Notwendigkeit. Zugleich sollten weltweit vernünftige Massnahmen ausgearbeitet und den jeweiligen Völkern zur direkt-demokratischen Abstimmung vorgelegt werden. Die mit Abstand wirksamste Massnahme gegen eine derart gewaltige Überbevölkerung und alle damit zusammenhängenden Übel ist die Einführung und Umsetzung eines weltweit durchgreifenden Geburtenstopps für mehrere Jahren, gefolgt von einer einjährigen Geburtenzulassung mit einer staatlich-kontrollierten Geburtenregelung, die von allen Staaten der Erde solange durchgesetzt werden bis die Überbevölkerung und alle damit verbundenen Probleme endgültig verschwinden. Denn nur vernünftig geregelte Geburtenkontrollmassnahmen, entgegen den irrtümlichen Behauptungen und wirren Ideen der Überbevölkerungsleugner, welche die Wahrheit eines bereits masslos überbevölkerten Planeten und dessen drohender Gefahr für die gesamte Menschheit und alle Lebensformen der Erde nicht sehen wollen oder aus Dummheit bzw. Unüberlegtheit und Selbstsucht dagegen aufbegehren, sind in Wirklichkeit lebensbejahende wie auch lebensbeschützende und lebensfördernde Massnahmen, die auf Wahrheit, Liebe, Logik, Verstand und Vernunft aufbauen (siehe: FIGU-Forum Überbevölkerung).

Wegen fehlenden Wissens und mangelnder Aufklärungen seitens aller Regierungen der Erde in bezug auf die Pandemie, haben viele Menschen weltweit durch die überstürzte Herstellung der vermeintlich vollwertigen Impfstoffe der Grosspharmakonzerne eine rasche, ja sogar augenblickliche Auflösung der Pandemie erwartet und das trotz der völlig unkontrolliert ansteigenden Weltbevölkerung von mehr als 9 Milliarden Menschen! Dieses bereits gewaltige Übermass der Menschheit hat jedoch die Grenzen der natürlichen Kapazitäten der Erde schön längst gesprengt. Ohne die sofortige Einführung eines weltweiten radikalen Geburtenstopps und danach eine rigorose weltweite Geburtenkontrolle mit staatlich regulierten Geburtenkontrollmassnahmen, ist ein Zusammenbruch der globalen Infrastruktur nur noch eine Frage der Zeit. Denn die Naturschätze der Erde reichen schon lange nicht mehr aus, um den Bedürfnissen unserer schier endlos anwachsenden Menschheit gerecht zu werden, und unkontrolliertes Wachstum führt unweigerlich dazu, dass alle Lebensformen der Erde in Bedrängnis geraten, was unter den Menschen zu einer unkontrollierbaren Anarchie oder gar zur Ausrottung der eigenen Spezies auf der Erde führen kann, wenn wir nichts dagegen unternehmen. Also entweder handeln wir mit Logik, Verstand und Vernunft, indem wir unsere weltweite Bevölkerungszahlen zum Wohle aller Menschen und aller Lebensformen der Erde regulieren und kontrollieren, ODER versinken wir in Chaos und Anarchie durch die sinnlose karnickelartige Vermehrung der Menschheit. Viele Überbevölkerungsleugner behaupten jedoch, dass die stets anwachsende Weltbevölkerung sich von selbst regeln werde, was wiederum heisst: Wir brauchen nichts dagegen zu unternehmen, denn nach den vorherrschenden wissenschaftlichen Algorithmen, werde erst im Jahre 2050 der Kipppunkt von 10 Milliarden Menschen auf der Erde erreicht, wonach sich die Weltbevölkerungszahl erst einpendeln werde, um sich danach wiederum rapide abzustürzen. Und genau daran erkennt man, dass die Mehrheit der Wissenschaftler und Politiker wie auch Religionisten und Gläubigen jeglicher Art, die das Problem der Überbevölkerung gar nicht erst anerkennen will, für gewöhnlich Entscheidungen diesbezüglich willkürlich treffen, ohne den Wille und das Wohlergehen der jeweiligen Völker dieser Welt zu berücksichtigen und auch oft ohne den jeweiligen Sachverhalt diesbezüglich ausreichend zu verstehen, um eine durch Logik und Vernunft gesteuerte Lösung zum Wohle aller davon betroffenen Menschen und Lebensformen dieser Welt zu finden. Oder sie arbeiten Hand in Hand mit Unternehmenskonglomeraten und deren Medienunternehmen, um die eigenen Interessen und Machtstrukturen aufrechtzuerhalten, wobei es ihnen völlig egal ist, ob sich ein überbevölkerungsbedingte Massensterben hier auf der Erde ereignet, solange es erst ab dem Jahr 2050 und nicht gerade jetzt stattfindet, getreu dem Motto: Nach mir die Sintflut. Denn sonst müssten sie den Menschen dieser Welt klaren Wein einschenken und die einzige wirklich logische, natürliche und durchaus effective wie auch gerechte und menschenwürdige Lösung dafür – nämlich eine weltweit gesetzlich anerkannte Geburtenregelung – in aller Deutlichkeit empfehlen. Was der Menschheit bis heute jedoch von allen Regierungen der Erde völlig verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass eine derart steilabwärtsfallende Weltbevölkerungszahl eindeutig auf das unkontrollierte Anwachsen der Menschheit zurückzuführen ist, und dass wir bei der aktuellen Weltbevölkerungszahl von weit über 9 Milliarden Menschen schon HEUTE und nicht erst ab dem Jahre 2050 auf den Kipppunkt von 10 Milliarden Menschen zurasen, was allerdings längst hätte vermieden werden können, hätten wir die unzähligen Warnungen im Laufe der letzten 70 Jahre durch Billy Meier, die FIGU und unsere plejarischen Freunde ernstgenommen und die weltweiten Bevölkerungszahlen durch eine weltweit vernünftige Geburtenregelung rechtszeitig reduziert. Heute können wir nur noch die bereits vor langer Zeit in Gang gesetzten Natur- und Klimazerstörungen nach bestem Können und Vermögen abschwächen. Dies jedoch wird nie und nimmer geschehen, indem wir einzig und allein die CO2-Werte in der Atmosphäre reduzieren, obwohl das sicherlich auch ein sehr wichtiger Faktor dabei spielt, denn sogar niedrige oder auch gar keine CO2-Emissionen mehr würden heute nicht ausreichen, um die durch die schier endlose Vermehrung der Erdbevölkerung mit ihrer selbsterschaffenen Natur- und Klimazerstörungen aufzuhalten, die bereits in vollem Gange sind, denn der hohe CO2-Gehalt der Atmosphäre ist nur eines der unzähligen Symptome der Umwelt- und Klimazerstörung. Die zugrunde liegende Ursache der ganzen himmelschreienden Zustände bei uns hier auf der Erde liegt allerdings bei der weltweit grassierenden Überbevölkerung der irdischen Menschheit. Das heisst also, dass wenn wir Menschen mit der Natur und allen dazugehörenden Lebensformen der Erde tatsächlich in Frieden und Harmonie leben wollen, müssen wir unsere Gesamtbevölkerungszahl drastisch reduzieren, um wieder Platz für die Natur zu machen. Und das wiederum ist nur durch die Einführung eines weltweiten Geburtenstopps, gefolgt von weltweit staatlich geregelten und vom jeweiligen Volk per Abstimmung gebilligten Geburtenkontrollmassnahmen zu schaffen, um damit wiederum die auf uns heute unaufhaltsam zurollenden Natur- und Klimakatstrophen bestmöglich abzuschwächen bzw. um die Menschheit in möglichst wenigen Jahrhunderten wieder ins Gleichgewicht mit der Natur zu bringen. Und dafür wiederum brauchen wir unbedingt Frieden auf der Erde und sollten uns daher ernsthaft darum bemüht sein, einen ‹Weltfriedensvertrag auszuarbeiten, der für alle Staaten der Erde gültig ist, um damit das längst überholte NATO-Militärbündnis, das allein der Machtausweitung und Vormachtstellung der USA dient, aufzulösen und durch eine ‹Multinationale Friedenskampftruppe› zu ersetzen, an der alle Staaten der Erde gleichberechtigt und gleichverpflichtet beteiligt sind und die sich einzig und allein für Frieden, Freiheit, Recht, Ordnung und Sicherheit und somit für das Wohlergehen aller Menschen und aller Lebensformen der Erde einsetzt (siehe: ‹Beständiger Frieden auf der Erde ist möglich›). Denn in diesem Jahrtausend – vorausgesetzt, dass wir unsere eigene Spezies auf dieser Welt nicht vorher ausrotten – werden wir weltweit gegen allerlei selbstverschuldete Natur- und Klimakatastrophen anzukämpfen haben. Also ist jegliche Art von Kriegshetzerei, die vor allem hier im Westen gegen Russland und China durch die äusserst provokante Osterweiterung der NATO-Kriegsmaschinerie unentwegt geschürt wird, absolut fehl am Platz und muss sofort aufhören! Wir müssen endlich lernen, miteinander in Frieden, Freiheit und Harmonie zum Wohle aller auf der Erde zu leben. Immerhin sind wir eine Menschheit und damit im Grunde eine grosse Familie, bestehend aus vielen Völkern und verbunden durch die allumfassenden Gesetze und Gebote der Quelle aller Liebe (Schöpfung) und somit durch die höchsten Werte des Lebens, die da sind die wahrliche Wahrheit aller Wahrheit und deren Logik; die wahrheitliche Liebe und ihre Weisheit; der wahre innere Frieden, die wahre innere Freiheit und Freude sowie das Mitgefühl und die Verträglichkeit (Gleichstimmung/-Harmonie) wie auch das Glück und die Zufriedenheit, was gesamthaft alles im Leben miteinander verbindet. Als menschliches Wesen müssen wir also endlich einsehen, dass wir aufeinander angewiesen sind, um voneinander zu lernen, um uns gegenseitig zu helfen und damit wir evolutiv-bewusstseinsmässig voranschreiten, um als wahre Menschen, souveräne Völker und eine in Frieden geeinte Menschheit bestmöglich entfalten und gedeihen zu können, aber vor allem damit wir uns selbst, einander und sämtlichen Lebensformen gegenüber in gebührender Weise zu lieben und zu achten lernen, damit wir in allen schöpferischen Werten des Lebens wie auch in allen Werten des Edelsinns (Tugendhaftigkeit) evolutiv weiterentwickeln.

Wenn man nun die Corona-Pandemie betrachtet und dabei bedenkt, dass es im Schnitt 15 Jahre dauert, um ausreichend geprüfte, gesundheitlich unbedenkliche und wirklich effective Impfstoffe herzustellen, wie können so viele Menschen heute ernsthaft erwarten, dass unsere Wissenschaftler in nur wenigen Jahren dazu imstande wären, das für uns völlig neue und zudem noch bösartig manipulierte Coronavirus zusammen mit allen daraus bereits hervorgegangenen und heute noch hervorgehenden Mutationen in aller Welt gänzlich wegzuzaubern. Allein die Tatsache, dass die Impulse eines Virus im ganzen Körper eines Menschen dauerhaft ablagern und dass die einzelnen Bestandteile eines Virus durchaus in der Lage sind, sich von selbst zu einem vollständigen Virus zusammenzufügen, wäre es mir, ehrlich gesagt, viel lieber einen hochwertigen Abwehrstoff aus immunsystemstärkenden Antikräften anstatt aus viraler RNA zu bekommen (siehe: ‹Virusinfektion, Virusvermehrung…› aus FUNKE Gesundheit) und wenn neu entstehende bzw. mutierte Virusarten günstige oder sogar optimale Umweltbedingungen wie die weltweit grassierende Überbevölkerung hier auf der Erde vorfinden und mit weiteren Erregern gleicher oder ähnlicher Art in Kontakt kommen, interagieren und sich gegenseitig elektromagnetisch aufladen, werden sie – die Impulse bzw. Impulsbewusstseinsenergie der im ruhenden Wachzustand verweilenden Viren – dadurch aktiviert und je nach ihrer Art und den vorherrschenden Umweltbedingungen eine erneute Gefahr für das Leben darstellen (siehe: ‹Viren sprechen mit einander› von Jan Osterkamp aus Spektrum.de). Wir Menschen müssen also lernen, wie wir solche Impulse neutralisieren bzw. deaktivieren und damit wiederum unschädlich machen, damit sie keine Bedrohung mehr für das Leben darstellen (siehe auch hierzu: ‹Antwort auf eine Frage aus Australien›).

Im Gegensatz zu den äusserst mangelhaft geprüften mRNA-Impfstoffen, die derzeit weltweit gegen das Coronavirus angewendet werden, ist Gamma-Interferon ein hochwertiger körpereigener Immunstoff, der eine Hemmung bzw. Zerstörung viraler RNS bewirkt und der sich auch bereits jahrzehntelang bei der Behandlung schwerer Infektionskrankheiten und verschiedener Krebsarten in zahlreichen klinischen Tests als sehr wirksam erwiesen hat. Im Juni 1991 wurde in einem Kontaktgespräch zwischen ‹Billy› Eduard A. Meier und dem plejarischen Mediziner Ptaah in der ‹Stimme der Wassermannzeit› (15. Jahrgang, Nr. 79/1, S.30-35 und 39) darüber berichtet, dass natürliche Abwehrstoffe, die mittels chemischer Umwandlung produziert werden, wie die bei der Milchsäuregärung erzeugten Abwehrstoffe in Joghurt und Kefir, in etwa die gleiche Wirkung wie die des körpereigenen Abwehrstoffes Gamma-Interferon aufweisen. Auch meiner Logik und Erfahrung zufolge sind immunsystemstärkende Medikamente prophylaktischer wie auch behandlungsfähiger Natur durchaus wirksam gegen verschiedene Infektionskrankheiten und für mich also die bessere Wahl zur Zeit im Kampf gegen das Coronavirus, bis ein ausreichend geprüfter und gesundheitlich unbedenklicher Impfstoff zur Verfügung steht. Der Wirkstoff GAMMA-INTERFERON ist ein natürliches Produkt chemischer Umwandlung, so wenn Milch zu JOGHURT oder zu KEFIR umgewandelt wird. Es ist also allein erforderlich, dass das GAMMA-INTERFERON den genannten Produkten entzogen und zu einem Medikament umgearbeitet wird. Krankheitsanfällige Menschen sollten Ptaah zufolge ein solches Medikament prophylaktisch täglich in angemessener Menge einnehmen, nebst den notwendigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen, wobei auch speziell beim Vitamin C darauf geachtet werden sollte, dass pro Einheit Mensch ein täglicher Bedarf von mindestens 700 Milligramm erforderlich ist, wenn er einigermassen gesund sein will (siehe auch: Gamma-Interferon von Rebecca Walkiw und FIGU-Ratgeber in bezug auf Gesundheit und Wohlbefinden). Das Immunsystem ist ein komplexes System, das auch ständig wachsam ist, um allerlei Krankheitserreger sofort und schnellstmöglich abzuwehren. Ptaah zufolge verfügt der Mensch über ein angeborenes Immunsystem, das alles angreift, was die Barrieren des Körpers (Schleimhäute, Rachenraum, Nase, Darm und Haut) überschreitet, und ein erlerntes Immunsystem, das auf bestimmte Krankheitserreger ausgerichtet und spezialisiert ist. T- und/oder B-Abwehrzellen greifen gezielt mit speziell ausgerichteten Antikörpern einen Krankheitserreger an, und zwar effizienter auch dann, wenn eine erste Immunreaktion mehr Zeit benötigt, weil beim Erstkontakt mit dem Erreger das erlernte Immunsystem langsamer arbeitet als das angeborene. Durch eine ausgewogene Ernährung und die gezielte Zufuhr notwendiger Mikronährstoffe können wir jedoch das Immunsystem stärken. Dafür benötigt der Körper Makronährstoffen, wie Eiweiss, Kohlenhydrate und Fett sowie andere Stoffe aus pflanzlicher und tierischer Nahrung, um den menschlichen Organismus mit Energie und Kraft zu versorgen, während die körpereigene Abwehr Mikronährstoffe bedarf, um ein funktionierendes Immunsystem gesund und krankheitsabwehrend zu erhalten. Die Mikronährstoffe übernehmen Schlüsselfunktionen für die Immunkompetenz, wobei Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure resp. Vitamin B9, dann auch Vitamin B12, Vitamin D, Zink und Eisen einen positiven Effekt auf das Immunsystem erzeugen. Damit dieser Abwehrmechanismus reibungslos funktionieren kann, ist es auf die Hilfe und Stärkung von aussen angewiesen, und zwar unter anderem mit einer

  • wahrhaftig ausgewogenen Ernährung, die abwechslungsreich und zweckdienlich ist;

  • sowie mit notwendigen Nahrungsergänzungsmitteln, die auch aus altbewährten Hausmitteln bestehen können.

Besonders der Darm hat als Teil des Immunsystems einen sehr grossen Einfluss auf die körpereigene Abwehr und übernimmt im gesamten Körper eines normalwüchsigen Menschen 77 bis 83 Prozent der Immunabwehr. So ist der Darm mit seinem Einfluss auf das Immunsystem das diesbezüglich wichtigste Organ überhaupt.

(Gedankengut aus dem achthundertdreizehnten Kontaktbericht zwischen Ptaah und Billy).

Siehe: figu_kontaktbericht_813.pdf, Seiten 6 bis 9, und auch Bifidobakterien halten schädliche Darmbakterien fern bei [https://zentrum-der-gesundheit.de/bifidobakterien].

Also für mich lautet das Fazit: Bis ein gründlich geprüfter, gesundheitlich unbedenklicher und durchaus effectiver Impfstoff entwickelt wird, werde ich die einzigen bisher bewährten und wirklich effectiven Massnahmen befolgen, die alle inzwischen kennen, nämlich eine möglichst ausgewogene Ernährung zusammen mit den notwendigen Nahrungsergänzungsmitteln; das Tragen von FFP2- bzw. FFP3-Atemschutzmasken; das Einhalten eines Mindestabstands von 2 Metern im Umgang mit anderen Menschen, wo immer es auch möglich ist; regelmässiges und gründliches Hände-Waschen mit Wasser und Seife; das Einhalten der Ausgangssperren und Reiseverbote usw. usf., was von den meisten Menschen auf der Erde sofort umgesetzt werden kann.

Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht, und zwar ohne dabei unter Druck gesetzt oder dazu gezwungen zu werden, vor allem wenn der gesamten Menschheit, wie gerade jetzt, nur mangelhaft getestete Impfstoffe zur Verfügung stehen, die keinerlei Daten in bezug auf die Spätfolgen, Langzeitwirkungen, Erbgutveränderungen und deren Folgen sowie auf die Immunität und Ansteckungsfähigkeit der bereits Geimpften wahrheitlich vorweisen können. Um jedoch eine fundierte Entscheidung über die jeweils zugelassenen Impfstoffe selbst treffen zu können, sollte jeder Mensch über die tatsächlichen Auswirkungen der jeweiligen Impfstoffe erst sachgerecht informiert werden. Um das wiederum zu schaffen, sollte jede Regierung zuerst lehrreiche Aufklärungsschriften darüber für die gesamte Bevölkerung zugänglich machen, die allein auf der Wahrheit der Realität gründen und demgemäss alle positiven wie auch alle negativen Daten über die jeweiligen Impfstoffe in einer völlig neutralen und also nicht bewertenden, sondern rein informierenden Art und Weise sowie in einer durchaus klaren und unmissverständlichen Sprache darlegen. Denn der Zweck einer jeden Impfung hat darin zu bestehen, die gesamte Bevölkerung und damit das Leben eines jeden Menschen bestmöglich gegen lebensbedrohliche Infektionen zu schützen, und zwar anhand von streng geregelten Kontrollmassnahmen, die gewährleisten, dass die jeweiligen Impfstoffe vollständig getestet sind, und zwar auch in bezug auf die jeweiligen Blutgruppen und deren natürlichen Abwehrkräfte sowie in bezug auf die Spätfolgen wie auch die Genmutationen und deren Vererbbarkeit im Falle der mRNA-Impfstoffe, denn sämtliche zugelassene Impfstoffe müssen sich vor allem als sicher und somit gesundheitlich unbedenklich wie auch wirksam erweisen. Darüber hinaus sollte die Bevölkerung auch endlich darüber aufgeklärt werden, dass aufgrund der unkontrolliert anwachsenden Überbevölkerung der Erde und infolge fehlenden Wissens und mangelnder Aufklärungen seitens der Verantwortlichen aller Regierungen in bezug auf greifende Massnahmen gegen die Ausbreitung einer Pandemie, wie z.B. die völlige Abriegelung aller Ausbruchsorte, um das Virus ins Leere laufen zu lassen, bevor es sich überhaupt ausbreiten kann, sowie ein allgemeines Flug- und Reiseverbot, um die Verschleppung des Virus zu verhindern, und aufgrund der nun erwiesenen Tatsache, dass das Virus durch ADE (Antibody-Dependent-Enhancement) – das heisst infektionsverstärkende Antikörper – vor langer Zeit schon bösartig manipuliert wurde (siehe: US-Experten: ‹Erdrückende Beweise für Labor-Ursprung des Coronavirus›), ist es heute leider unmöglich eine Herdenimmunität dagegen zu entwickeln. Also müssen wir lernen, mit dem Virus im täglichen Leben verantwortungsbewusst umzugehen, anstatt die Bevölkerung in Lagern der Geimpften und der Ungeimpften aufzuteilen und sie gegeneinander aufzuhetzen.

Und dafür brauchen wir Menschen allein die Wahrheit, damit wir uns mit sämtlichen Fakten rund um das Thema Impfstoffe bestmöglich informieren können. Aus unzähligen Medienberichten aus der ganzen Welt erfahren wir immer noch täglich, dass die Covid-Impfstoffe allerlei unerwünschte und auch lebensbedrohliche Nebenwirkungen erzeugen, wie beispielsweise: Hirnblutungen, Herzinfarkte, Sehstörungen, Hypersensitivität, eine Schädigung der Nerven, vor allem in Rückenmark, wodurch teils schwere motorische Funktionsstörungen wie Lähmungen entstehen; Hirnvenenthrombosen u.U. mit gleichzeitigem Mangel an Blutplättchen resp. Thrombozytopenie, die durch eine Autoimmunreaktion ausgelöst wird, wodurch sich verstärkt bei inneren Entzündungen und Gefässverletzungen Antikörper gegen die eigenen Blutplättchen bilden; arteriosklerotische Veränderungen, Herzmuskelentzündungen, Kurzatmigkeit, Narkolepsie usw. usf., um nur einige zu nennen. Und natürlich fragen wir uns dabei, warum so viele durchaus integre Menschen, darunter Ärzte, Wissenschaftler und Politiker, die sich ehrlich darum bemühen, die Bevölkerung bestmöglich über sämtliche Auswirkungen der Impfstoffe aufzuklären, ohne die Menschen dabei zu bevormunden oder sie gar mit einschüchternden Massnahmen wie dem Verlust ihrer Arbeit oder einem Lebensmittel- und Einkaufsverbot zu bedrohen, falls sie sich nicht impfen lassen, von den heutigen Regierungen gar nicht ernstgenommen werden. Denn es ist nicht die Pflicht einer Regierung, die Bevölkerung von etwas zu überzeugen oder sie unfreiwillig zu etwas zu zwingen, sondern sie einzig und allein über den wahren Sachverhalt der jeweils zu lösenden Sachlage bestmöglich zu informieren, damit jeder Mensch anhand der Wahrheit der Wirklichkeit darüber befinden und somit eine gut fundierte Entscheidung diesbezüglich selbst treffen kann.

Bis heute jedoch werden viele Millionen Impfgeschädigten und abertausende Todesfälle durch die Corona-Impfungen gar nicht erst berücksichtigt, geschweige denn aufgearbeitet und geklärt. Warum werden die negativen Auswirkungen der Impfstoffe und das Leben so vieler Menschen, die dadurch heute schwerbeschädigt oder sogar daran gestorben sind, von den Machteliten der Regierungen, der Pharma-Kartelle und der Mainstream-Medien völlig ausser Acht gelassen, als ob es sie heute gar nicht gäbe oder nie gegeben hätte. Denn dadurch werden auch weitere Menschen ganz bewusst in die Irre geleitet, weil sie sich fälschlicherweise in Sicherheit wiegen. Und jene Grosskonzerne, die sogar Milliardengeschäfte damit machen, wohl wissend dass die Impfstoffe unerprobt und mangelhaft sind, handeln in Wahrheit verantwortungslos und sollten daher genau unter die Lupe genommen werden, denn wir reden hier von Menschenleben, deren Wert sich mit Geld nicht messen lässt. Und diejenigen Machthaber, die die Bevölkerung unter Druck setzen und die Menschen gegeneinander ausspielen, um selbst Vorteile daraus zu erzielen, wohl wissend dass den Menschen lebensnotwendige Tatsachen in bezug auf die Impfstoffe bewusst vorenthalten werden, missachten die Wahrheit und damit auch das Leben ihrer Mitmenschen. Und das, obwohl wir Menschen in allererster Linie Wahrheit und Liebe benötigen, um daraus wiederum ein gesundes, glückliches und schöpferisches Leben für alle auf der Erde zu ermöglichen. Und was die Aufklärungsinformationen durch die Verantwortlichen der jeweiligen Regierungen in bezug auf die bereits zugelassenen Impfstoffe betrifft, die eigentlich der gesamten Bevölkerung zur Verfügung stehen sollten, wollen wir Menschen natürlich auch wissen, dass der Inhalt des jeweiligen Impfstoffes gesetzlich kontrolliert wird und genau das beinhaltet, was er der Zulassung gemäss beinhalten soll. Denn verschiedenen Presseberichten und Nachrichtensendern zufolge wurden in der EU, in China, in Mexiko und Indien gefälschte Impfstoffe entdeckt (siehe ‹Wie Kriminelle mit Corona Geld machen› in der ARD-Mediathek) und in Spanien wurden sogar giftige Oxide in Covid-Impfstoffen entdeckt, welche die Körperzellen und die DNA der Geimpften schädigen (siehe ‹Spanische Forscher entdecken GRAPHENOXIDE in den Covid-Impfstoffen› und in der EU wurde der Pfizer-Impfstoff von BioNTech auf die Verhinderung der Übertragung des Virus gar nicht erst getestet, bevor er auf den Markt kam (siehe ‹Die Rufe nach strafrechtlichen Ermittlungen gegen EU…› unter uncut-news.ch). Die Übeltäter dieser Verbrechen müssen selbstverständlich zur Rechenschaft gezogen werden. Weiterhin wollen wir wissen, auf welche Weise die jeweiligen Impfstoffe wirken und ob sie irgendwelche negativen Veränderungen des menschlichen Genoms hervorrufen oder sonstige Risiken für die menschliche Gesundheit in sich bergen. Die Wirkungsweise der jeweiligen Impfstoffe sollte daher wahrheitlich und ausreichend erklärt werden und somit auch für Laien verständlich sein, damit jeder Mensch durch den eigenen Verstand und die eigene Vernunft für sich selbst frei entscheiden kann, ob die Vorteile der jeweils zugelassenen Impfstoffe die Risiken tatsächlich überwiegen und ob er gewillt ist, die jeweiligen Risiken auf sich zu nehmen. Denn durch die Ausübung eines Impfzwangs bei den derzeit weitgehend unerprobten und noch sehr mangelhaften Impfstoffen und durch die damit einhergehende Entmündigung der Bevölkerung, wodurch wie üblich in einer Diktatur niemand am Ende für die Vielzahl an Impfgeschädigten und Impftoten zur Rechenschaft gezogen wird, – vor allem nicht in der Europäischen Union, wo den jeweiligen Völkern stets nur Geld aus der Tasche gezogen wird, ohne dass sie selbst darüber bestimmen dürfen, wofür es ausgegeben wird, wie es in einer wahren Demokratie gehört –, währenddessen skrupellose Pharmakonzerne Milliardensummen an unerprobten Impfstoffen scheffeln, wobei sie für die millionenfachen Impfgeschädigten und bis anhin völlig verschwiegenen, jedoch extrem hohen Verluste am Leben weltweit durch mangelhafte, zellkernmutierende und vielfach todbringende Impfstoffe keinerlei Verantwortung übernehmen müssen. Gemäss der EU-Datenbank, EudraVigilance, waren beispielsweise bis zum 05. September 2021 allein in der Europäischen Union 2.189.537 Impfgeschädigten und 23.252 Impf-Todesfälle gemeldet worden. Bei den derzeit und auch noch heute (Januar 2024) zur Verfügung stehenden Impfstoffen gegen das Coronavirus hat also die Bevölkerung durchaus das Recht sämtliche Daten darüber zu erfahren, um alle Vorteile und Nachteile der jeweiligen Impfstoffe für die eigene Gesundheit bestmöglich abzuwägen, weshalb folgende Daten auch unbedingt miteinbezogen werden sollten: Wie viele Menschen sind von den jeweils zugelassenen Impfstoffen bereits geimpft worden; wie viele von denen haben ernsthafte Reaktionen darauf entwickelt bzw. Beschädigungen davon getragen; was waren das für Reaktionen bzw. Beschädigungen und wie viele Menschen sind nach der Impfung gestorben? Denn wohlgemerkt meine lieben Mitmenschen: An Menschen zu experimentieren, ohne deren vollumfänglich informierte Zustimmung, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und das muss auf jeden Fall verhindert werden. Um das wiederum zu gewährleisten, muss die Bevölkerung in bezug auf alle Daten rund um die Impfstoffe umfassend aufgeklärt werden, wie aber auch über sonstige Mittel gegen das Coronavirus, wie beispielsweise ‹Ivermectin›, ein hochwirksames Anti-Parasitikum, das oft zusammen mit Antibiotika verabreicht wird und innerhalb weniger Tage die Virenlast im Körper erheblich verringert, oder ‹Hydroxychloroquin›, ein altbewährtes Mittel, das jahrzehntelang gegen Malaria und rheumatische Erkrankungen erfolgreich eingesetzt wird, aber gegen das Coronavirus schlichtweg verboten wurde. Zu diesem Zweck allerdings sollte zuerst einmal ein unabhängiges und neutrales Gremien für Seuchenkontrolle gebildet werden, die aus Menschen bestehen, die integer, uneigennützig und menschengerecht handeln und auch der Bevölkerung dementsprechend die ungeschminkte Wahrheit sagen und somit alle positiven wie auch alle negativen Daten in bezug auf alle Impfstoffe offen, ehrlich und neutral darlegen, damit jeder Mensch nützliche Fakten daraus ziehen kann, um damit wiederum eine wohldurchdachte und rundum vernünftige Entscheidung in bezug auf die Auswirkungen der jeweiligen Impfstoffe auf die eigene Gesundheit und gegebenenfalls auf die der Allgemeinheit treffen zu können, obgleich im letzteren Fall nur bei einem absoluten Ausnahmezustand und nur mit dem Einsatz völlig erprobter, hocheffectiver und durchaus sicherer Impfstoffe, um dadurch alle Menschen bestmöglich schützen zu können, was leider im Falle der derzeit zugelassenen Impfstoffe gegen das Coronavirus in keiner Weise zutrifft, denn die Wirtschaftsinteressen der Mächtigen überwiegen bei weitem die Interessen an der Gesundheit und Sicherheit der Menschen dieser Welt und weil das Virus erwiesenermassen im Labor durch ADE (Antibody-Dependent-Enhancement) bzw. infektionsverstärkende Antikörper bösartig manipuliert wurde und bis heute bei jeder neuen uns bekannten Mutation entweder aggressiver oder ansteckungsfähiger geworden ist und damit wiederum für Millionen von Menschen – ob geimpft oder ungeimpft – absolut tödlich verläuft. Also auf gar keinen Fall dürfen Vertreter multinationaler Pharmakonzerne, die buchstäblich über Leichen gehen und dabei noch Milliardengewinne aus den lukrativen Impfgeschäften machen, einem solchen Gremium beitreten, denn das Gremium muss ‹frei›, ‹neutral› und ‹ohne Interessenkonflikt› bleiben und dementsprechend handeln, um wahrheitsgetreu feststellen zu können, wie viele Menschen durch eine Covid-Impfung tatsächlich geschädigt oder gestorben sind und warum? Und wenn nur ein einziger Mensch durch einen Covid-Impfstoff geschädigt wird oder daran stirbt, ist das einer zu viel. In so einem Fall, müssen die Impfungen selbstverständlich gestoppt werden, um festzustellen, wie es dazu gekommen ist, um dadurch wiederum die Fehler zu beheben und somit weitere Menschen vor Schaden zu bewahren. Denn kein einziger Mensch sollte durch eine Impfung geschädigt werden oder daran sterben. Und was die Langzeitwirkungen wie auch die Spätwirkungen der derzeit zugelassenen Impfstoffe betreffen, muss auch offen und ehrlich zugegeben werden, dass zur Zeit keinerlei Daten darüber vorliegen. Und das heisst wiederum, dass jeder Mensch, der sich jetzt dazu entschliesst, sich impfen zu lassen, sollte zumindest von der Regierung über sämtliche Auswirkungen der bereits zugelassenen Impfstoffe offen und ehrlich informiert werden, damit er sich der Tatsache voll bewusst wird, dass er als Versuchskaninchen an einem weltweiten Massenexperiment teilnimmt. Weiterhin wollen wir Menschen selbstverständlich wissen, ob sich ein vollständig geimpfter Mensch trotzdem mit dem Virus infizieren bzw. wieder infizieren oder sogar immer wieder infizieren und dabei auch weitere Menschen damit anstecken kann und ob er durch die vielfach erhöhte Virenlast infolge mehrfacher Impfungen sogar zu einem ‹Superspreader› werden kann. Denn das würde wiederum bedeuten, dass die derzeit zugelassenen Impfstoffe eine viel zu geringe Wirksamkeit erweisen, um die Menschheit damit für nur wenige Jahre vollwertig beschützen zu können, was im geringsten Fall von einem hochwertigen Impfstoff durchaus zu erwarten ist. Immerhin haben die Mainstream-Medien weltweit stets behauptet: Wer auch immer geimpft wird, kann das Virus weder bekommen noch weitergeben. Jetzt (im Januar 2024) wissen wir, diese Aussage war falsch. Und schliesslich hat jeder Mensch auch das Recht zu erfahren, ob Erbgutveränderungen im menschlichen Genom durch die mRNA-Impfstoffe hervorgerufen werden können und was derartige Veränderungen im genetischen Code eines Menschen wohl bewirken würden bzw. ob die impfstoffbedingten Zellmutationen, die schwerwiegende Veränderungen aller Messgrössen im grossen Blutbild des Menschen hervorrufen, auch Veränderungen in der DNA und damit wiederum im Impulsbewusstsein aller damit betroffenen Zellen im Körper eines Menschen hervorrufen können und ob derartige Veränderungen womöglich durch eine reverse Transkriptase (RT) hervorgerufen werden. Eine reverse Transkriptase ist ein Enzym, das sowohl in allen Retroviren (HIV, HTLV, FIV, MLV, Lentiviren, XMRV usw. usf.), wie aber auch in einigen Zellen des menschlichen Körpers wie in den Zellen der Keimbahn, Embryonalzellen, Stammzellen sowie in bestimmten Arten von Immunzellen, Krebszellen und auch in Einzellern vorkommt. Die Aufgabe dieses Enzyms besteht darin, genetische Information von RNA in DNA umzuschreiben. Das toxische Spike-Protein des Coronavirus, das in den mRNA-Impfstoffen vorkommt, nutzt die zelleigenen Strukturen im Inneren der mit dem Virus befallenen Zellen, nicht nur um das eigene Erbgut zu kopieren, sondern baut damit das gesamte Zellinnere nach dessen RNA-Bauplan zu einer regelrechten Virenfabrik um, wobei die natürliche Abwehr im Inneren der Zellen ebenfalls umfunktioniert werden, um das Erbgut des Virus vor der natürlichen antiviralen Antwort der Zellen zu schützen, wodurch das zelluläre Verteidigungssystem weitgehend lahmgelegt wird, und zwar dort in der inneren Schutzzone der Zelle, wo auch das komplette Erbgut des Menschen gespeichert ist, das sämtliche Funktionen der Zelle reguliert und steuert. Das Reverse-Transkriptase-Enzym kommt also nicht nur in Retroviren vor, wodurch es die RNA der Viren in die DNA der Wirtzellen umschreibt, um das Erbgut der Viren zu vervielfältigen, sondern es kommt auch im Zellkern sämtlicher Zellen vor, darunter auch knochenmark- und blutbildende Zellen, die eine DNA-Replikation (Mitose) mit anschliessender Zellteilung durchlaufen, um sich dadurch entfalten und erneuern zu können sowie das Erbgut und damit auch das Impulsbewusstsein und die Evolutionsmöglichkeiten der Zellen bestmöglich zu schützen, damit sie ihren eigentlichen Daseinszweck im Leben erfüllen können, wobei das Virus im Laufe der Zellkernteilung durchaus in der Lage ist, in den Zellkern zu gelangen, wo es mit Hilfe der Telomerase – einer Reverse-Transkriptase –, die im jeden Zellkern vorkommt, weiterhin möglich ist, RNA-Abschnitte des Virus in die DNA der damit infizierten Zellen während der DNA-Replikation einzubauen. Und da die Reverse-Transkriptasen über keine Korrekturfunktion bei der Lesung und der Umschreibung der RNA-Sequenzen in die DNA der Zellen verfügt, führt eine derartige Codierung der Erbinformationen nicht selten zu instabilen Varianten bzw. Mutationen des zellulären Erbguts. Die Frage ist nun, inwieweit solche Veränderungen in der DNA der infizierten Zellen, die nachweislich bei der DNA-Replikation durch ‹reverse Transkriptase› auftreten, auf nachfolgende Generationen übertragen bzw. inwieweit die noch ungeborenen Kinder dieser Welt ein durch die Corona-RNA mutiertes Genom in der zellulären DNA ihrer Eltern erben können und welche Auswirkungen derartige Veränderungen im genetischen Code der zukünftigen Menschen dieser Welt wohl bewirken werden.

Hierzu allerdings stehen ebenfalls keine Daten zur Verfügung, so dass die Menschen, die sich impfen lassen, sich irrtumlicherweise in Sicherheit wiegen, obwohl sie in Wahrheit als Versuchskaninchen herhalten müssen. Aus diesem Grund sollten die Verantwortlichen für die Herstellung der mangelhaft erprobten mRNA-Impfstoffe offen und ehrlich eingestehen, dass sie auf dem Gebiet der Gentherapie noch weitgehend im Dunkeln tappen und wenig bis gar keine Ahnung haben, welche Auswirkungen der derzeit zugelassenen mRNA-Impfstoffe tatsächlich hervorrufen, wodurch die Zustimmung einer vollumfänglich informierten Bevölkerung in bezug auf den wahren Sachverhalt und damit auf alle positiven wie auch alle negativen Auswirkungen der zugelassenen Impfstoffe unmöglich gemacht wird, und das heisst wiederum, dass ein beispielloses Massenexperiment mit der Menschheit dieser Welt voll im Gange ist. Bitte, wachen Sie auf und denken Sie nach! Es stimmt NICHT, dass es den Corona-Geimpften besser daran sind als die Ungeimpften. Und die Ungeimpften sind natürlich NICHT an allem Schuld. Es gibt nirgendwo wahrheitliche bzw. klare, neutrale, nachvollziehbare Belege für solche Behauptungen. Und wenn die unerprobten mRNA-Impfstoffe tatsächlich so gut wären, wieso müssen sich die Geimpften immer und immer und immer wieder impfen lassen.

In bezug auf ein immunsystemstärkendes Medikament bzw. einen hochwirksamen, körpereigenen Abwehr- bzw. Impfstoff gegen Infektionskrankheiten wie das Coronavirus, ist es meines Erachtens sehr wichtig, die milliardenjährigen Erfahrungsschätze der Natur zu beachten, um die naturgegebenen, evolutiven und durchaus bemerkenswerten Eigenschaften und Wirkungsweise der jeweiligen endogenen Immunkräfte bzw. Antikörper und der damit zusammenhängenden hämatopoetischen (blutbildenden) Stammzellen des Menschen mit deren regenerativen Fähigkeiten zu ergründen, um die Wahrheit und Logik der Natur zu erfassen und ihre Weisheit im Kampf gegen infektiöse Krankheitserreger zunutze zu machen. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass die blutbildenden Stammzellen des Menschen im Knochenmark gebildet werden und die Eigenschaft besitzen, sowohl sich selbst zu erneuern und zu vermehren wie auch differenzierte Zellen zu produzieren, die auf bestimmten Aufgaben spezialisiert sind. Aus den Knochenmarkstammzellen entwickeln sich Erythrozyten (kernlose rote Blutkörperchen), die für den Transport von energiereichem Sauerstoff zu den Zellen im ganzen Körper und den Abtransport von Kohlenstoffdioxid verantwortlich sind; Leukozyten (verschiedenartige weisse Blutkörperchen), welche die vielfältigen körpereigenen Abwehrkräfte des jeweiligen Immunsystems aktivieren; und Thrombozyten (Blutplättchen), die wichtige Funktionen bei der Blutgerinnung und Wundverschliessung im Körper erfüllen.

 

Siehe auch hierzu:

Wichtige Erläuterungen von Ptaah zum Corona-Virus und zur Funktion des Immunsystems›: [https://de.figu.org/sites/default/files/covid19/011_corona_virus-und-immunsystem_de.pdf];

Was sind Blutstammzellen? von M. Förster, Medizinredakteur: [https://www.grossesblutbild.de/blutstammzellen.html];

4 Blutgruppen von Dr. Peter J. D Adamo/Catherine Whitney Vier Strategien für ein gesundes Leben mit Rezeptteil: [https://blutgruppen-ernaehrung.de/ernaehrung/dadamo/].

 

Meinem eigenen Verstand und meiner eigenen Vernunft zufolge liegt der Schlüssel zur Kontrolle des Coronavirus und dessen für unsere Menschheit noch unbegreifliche Impuls-Symptome, die nach einer Infektion damit, wie auch nach jeder Art Virusinfektion, laut Angaben der Plejaren, im ganzen Körper des Menschen als superfeine Frequenzen dauerhaft ablagern, einerseits wie bereits erwähnt, in einer ausgewogenen Ernährung aus Makronährstoffen, d.h. also aus Eiweiss, Kohlenhydraten und Fett, um damit den Körper zu stärken, sowie durch die Zufuhr lebenswichtiger Mikronährstoffe, um das Immunsystem gesund und krankheitsabwehrend zu erhalten, in einem individuell angepassten immunsystemstärkenden Medikament aus Gamma-Interferon zusammen mit den notwendigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen, wie dies von Ptaah in einem Kontaktgespräch mit Billy im Juni 1991 bereits erklärt wurde, und andererseits in der Weiterentwicklung und Nutzbarmachung der Elektronenenergie- bzw. Regenerative-Medizin zu finden ist. Denn solche Therapien, die selbstverständlich technisch ausgereift, gesundheitlich unbedenklich und durchaus effectiv sein müssen, bevor sie zugelassen werden, was heute jedoch ferne Zukunftsmusik ist, würden im Kampf gegen Krebs und Infektionskrankheiten wie das Coronavirus sowie zum Zweck des Nachwachsens beschädigter Organe sehr viel Tod und Leid auf der Erde verhindern und somit ein Segen für alle Menschen und Lebensformen der Erde sein. Denn dadurch könnten schädliche Erreger bzw. die superfeinen Impuls-Frequenzen schädlicher Erreger durch ein verstärktes Gleichmass an entgegengesetzten Impuls-Frequenzen* neutralisiert bzw. aufgehoben werden, wodurch die Erreger lahmgelegt bzw. deaktiviert und unschädlich gemacht werden, ohne sie dabei resistent zu machen, was wiederum für alle Menschen und sämtliche Lebensformen der Erde von grossem Nutzen wäre.
*Naturhalber ist ein Gegenstand, der zu gleichen Teilen negativ und positiv geladen ist, elektrisch neutral, denn beide Ladungen löschen sich gegenseitig aus und die Ladung ist in Summe neutral und somit ausgeglichen. In ähnlicher Weise ist auch ein Mensch, der neutral-positiv-ausgeglichen ist, erhaben und unzerstörbar in Natur.

In bezug auf die heilsamen Kräfte der Liebe in der Befolgung der schöpferischen Wahrheit und damit auch die Ruhe und den Frieden sowie die Freude und Harmonie der damit verbundenen Regenerationskräfte der Natur, ihrer Flora und Fauna wie auch der Erde und des gesamten Universums, siehe auch folgende Beiträge:

 

 

Um jedoch die grundlegende Ursache der Corona-Pandemie bei der Wurzel zu packen und sie zum Wohle aller Menschen wie auch aller Lebensformen der Erde und somit auch der gesamten Natur und des Planeten selbst bestmöglich zu beheben, müssen wir Menschen dieser Welt endlich mit Logik, Verstand und Vernunft handeln, um die Gesamtbevölkerung der Erde auf ein natur- und planetengerechtes Mass zu reduzieren, um dadurch wiederum in Harmonie und Frieden mit der Natur und der Erde zu leben.

 

Liebe Mitmenschen: Wohin steuern wir als Menschheit?

 

Entweder reduzieren wir die grassierende Überbevölkerung der Erde durch einen

weltweit vernünftigen Geburtenstopp für eine bestimmte Anzahl von Jahren,

gefolgt von einer weltweit staatlich-kontrollierten Geburtenregelung,

um das Leben auf der Erde vor dem Untergang zu bewahren, oder die

Naturgesetze werden dem Kausalitätsgesetz zufolge dies für uns

erledigen, und zwar mit geballter Kraft der gesamten Natur.

Also lasst uns mit der Natur und damit wiederum mit

den lebensbejahenden und lebensbeschützenden

Gesetz- und Gebotsmässigkeiten der Schöpfung

zusammenarbeiten,

anstatt weiterhin gegen sie zu verstossen.

 

Zitat aus der Schrift:

Die Zukunft der Erde sieht übel aus, denn die Menschheit wird alles Böse tun und ihr eigenes Fortbestehen in Frage stellen …

13./14. Mai 1949, Eduard Meier, Niederflachs 1253, Bülach, Kt. Zürich

 

«…Wenn die Menschheit in kommender Zeit ihre Zerstörungen am Planeten und an der Natur und all ihrem Leben weiterhin in die Höhe treibt, die Rohstoffe der Erde vernunftlos und kriminell ausbeutet, weiterhin die Umwelt vernichtet und die Meere und Binnengewässer ihrer Lebewesen beraubt, wie aber auch den Boden der Felder, Gärten, Wälder und Wiesen usw. vergiftet, verwüstet, verbaut und ruiniert, denn wenn all dies weiterhin getan wird, dann werden auch die Atmosphäre und die Atemluft sowie das Klima durch mancherlei unheilvolle giftige Abgase um das Vielfache mehr als bisher verheerend zerstört werden. Und weiter gilt dies besonders dann, wie bereits gesagt, wenn die Population der Menschheit weiter immer mehr ansteigt, denn dann werden auch alle Gewässer und Böden der Erde lebenszerstörend vergiftet und verschmutzt werden, wie auch die ganze Natur mit ihren Wäldern, Auen, Fluren, Feldern, Mooren und allen anderen Gebieten. Dadurch wird dann Vieles der Vielfalt der Pflanzenwelt verwüstet, vernichtet und vielfach ausgerottet werden, wie das auch unausweichlich vielfach der Fall werden wird hinsichtlich vieler Gattungen und Arten von Tierlebewesen in der freien Natur, wie dann aber ganz besonders das Grundklima der Erde bis hin zur unaufhaltbaren Katastrophe zerstört werden wird. …»

 

Die Folgen der Überbevölkerung von Eddy Erna

[https://www.youtube.com/watch?v=MQXcXUcZDZU]

 

 

Lassen wir Raum für die Natur

Nur eine aufgeklärte und verantwortungsbewusste Menschheit ist imstande, die Weltbevölkerungszahl wieder in Harmonie mit der Natur zu bringen.

 

Tags: